Treffpunkt von Mensch und Natur

Gartenbauverein Holzkirchen

Unser Verein gehört zu den über 3.300 gemeinnützig tätigen Vereinen in Bayern, die von rund 500.000 Mitgliedern mit Leben erfüllt werden. Der Gartenbauverein Holzkirchen wurde 1900 gegründet und blickt auf eine über 100 jährige Tradition zurück. Unser Verein zählt zurzeit ca. 500 Mitglieder. Jedes Jahr ehren wir mehrere Mitglieder, die uns 40 oder 50 Jahre schon die Treue halten. Unser Verein wird geliebt und sehr geschätzt für seine Gemeinschaft und seine Geselligkeit.

 

Wir haben es uns zur Hauptaufgabe gemacht, Gärten und Landschaft als Treffpunkt von Mensch und Natur zu sehen, sie zeitgemäß zu gestalten und im ökologischen Gleichgewicht zu erhalten. Im Rahmen des Obst- und Gartenbaues fördern wir die Landespflege und den Umweltschutz zur Erhaltung einer schönen Kulturlandschaft und der menschlichen Gesundheit. Wir fördern insbesondere die Ortsverschönerung und dienen damit auch der Heimatpflege und der Landeskultur. 

 

Geführt wird der Verein von den Mitgliedern des Vorstands.

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, oder dem Verein beitreten möchten, können Sie uns über die angegebenen Kontaktdaten erreichen. 

 

Sie sind herzlich willkommen - wir freuen uns auf Sie!

 

Die Vorstandschaft wünscht Ihnen allen ein ertragreiches, blühendes und unwetterfreies Gartenjahr und viel Freude bei unseren Veranstaltungen.

Gartenbauverein übergibt Spenden an 2 Holzkirchner Vereine   mehr

---------------------------------

Wichtige Termine 2017

---------------------------------

 

Messe für die verstorbenen Mitglieder in St.Laurentius

01.04.2017 um 19:00 Uhr

 

Frühjahrsversammlung

07.04.2017    19:30 Uhr

Gasthof Alte Post, Holzkirchen

 

Verbilligter Einkauf

21.-22.04.   Firma Stoib

24.-29.04.   Gartenhof

Details im Jahresprogramm

 

Gärten gesucht!
Mitmachen beim Tag der offenen Gartentür.

 

Herbstversammlung

10.11.2017    19:30 Uhr

Gasthof Alte Post, Holzkirchen

 

 Alle Termine 2017

 im Jahresprogramm

Jahresprogramm 2017
Jahresprogramm2017-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 309.8 KB